Herbstzeit ist Flammkuchenzeit

Rezepte

400 Gramm Weizenmehl Typ 550

200 ml kaltes Wasser

1,5 Teel. Salz

50 ml Weißwein

30 ml Olivenöl

Alle Zutaten 5 Minuten lang verkneten. Teig mindestens 2 Stunden abgedeckt stehen lassen. Man kann den Teig gut einen Tag vorher vorbereiten. Das ist ein Teig ohne Hefe und ideal für den dünnen Flammkuchen.

Belag für  den klassischen Elsässer Flammkuchen:

1 Becher Schmand, etwas Kräutersalz und grob gemahlener schwarzer Pfeffer.

1 dicke rote Zwiebel geschält und hauchdünn gehobelt.

200 Gramm mageren Bio Schinkenspeck in feinste Streifen geschnitten.

1 Bund Schnittlauch fein geschnitten.

Der Backofen mit einem Pizzastein oder einem Backblech auf 270 °C gut vorheizen.

Nun den Teig in kleinen Portionen ganz dünn ausrollen. Mit Schmand bestreichen. Zwiebeln und Speck darauf verteilen und dann auf dem heißen Pizzastein oder Backblech ungefähr 4 – 5 Minuten backen. Wenn der Rand und der Schinken leicht braun sind, dann kann man den Flammkuchen mit einem Glas trockenem Weißwein genießen.

 

Zurück zur Übersicht
Auch interessant

Der Darm

Theorie & Praxis Mittwoch Abend
18:00 - 21:00 Uhr

anfragen

Der Darm

Theorie & Praxis Mittwoch Abend
18:00 - 21:00 Uhr

anfragen

Abnehmen & Auftanken

Donnerstags 10 Wochen
18:00 - 19:30 Uhr

anfragen

Abnehmen & Auftanken

Donnerstags 10 Wochen
18:00 - 19:30 Uhr

anfragen